Qualitätssicherung in SDL Trados

By |2019-03-22T07:55:42+00:0022/03/19|Categories: Artikel|Tags: , , , , , |

Wie kann ich die sprachliche Qualität einer Übersetzung mithilfe eines CAT-Tools sicherstellen?

Computer-Aided-Translation-Tools (CAT-Tools) sichern nicht nur die Konsistenz (Terminologie, ganze Satzbauteile) innerhalb einer Übersetzung, sie können auch hilfreich für die formale sprachliche Überprüfung einer Übersetzung sein. Mittels sogenannter Qualitätssicherungsprüfungen (QA Checker) werden doppelte Leerzeichen, fehlende Satzzeichen, vom Ausgangstext abweichende Zahlen und vieles mehr automatisch ausfindig gemacht und es wird darauf hingewiesen, sodass der Fehler schnell korrigiert werden kann. Wo ein menschliches Auge schon mal versagt, springt die Software ein.

Funktionen im QA Checker von SDL Trados Studio

Mit dem QA Checker können in Trados verschiedene Überprüfungen realisiert werden: Die Segmentüberprüfung vergleicht zum Beispiel die Ausgangssegmente mit den Zielsegmenten im Hinblick auf erhebliche Unterschiede in der Länge. Dadurch wird vermieden, dass ganze Satzteile nicht übersetzt oder aber viel zu ausschweifend übersetzt werden, was vielleicht unerwünschte Layoutveränderungen bewirken könnte. Wird die Übersetzung auf Inkonsistenzen geprüft, so ermittelt das Tool, ob zwei identische Ausgangssegmente zweimal unterschiedlich übersetzt wurden oder es markiert wiederholte Übersetzungen. Schliesslich kann mit dem QA Checker auch die Interpunktion überprüft werden, also beispielsweise ob es Abweichungen in den verwendeten Satzzeichen in Ausgangs- und Zielsegment gibt und vieles mehr. Schnell ist es passiert, dass die Jahrzahl im Ausgangstext nicht mit der Jahrzahl in der Übersetzung übereinstimmt. Dies kann verhindert werden, indem das Tool automatisch sämtliche Zahlen, die vorkommen, abgleicht und meldet, falls es Abweichungen gibt. Hat ein Kunde eine Liste von Wörtern mitgeliefert, die auf keinen Fall verwendet werden dürfen? Auch dann ist der QA Checker nützlich, denn er prüft den gesamten Text auf das Vorkommen dieser Termini. Schliesslich gibt es noch die Prüfung, ob definierte reguläre Ausdrücke (Wortmuster) vorkommen, ob Trademark-Zeichen übersetzt wurden und ob Dateien zu lang sind.

Vorteile der Qualitätssicherung in der Übersetzungssoftware

Die Vorteile einer solchen Qualitätsprüfung liegen auf der Hand. Es muss kaum Zeit für die Prüfung solcher formalen Textaspekte aufgewendet werden. Die Zeit wird somit besser für die inhaltliche Prüfung der Übersetzung genutzt, wofür das Tool ja gelinde gesagt nutzlos ist. Natürlich kann ich auch in Word eine Prüfung auf alle diese Aspekte vornehmen, doch dies muss mühsam manuell erfolgen. Sprich, es benötigt viel mehr Zeit. Zeit, in der man bereits den nächsten Auftrag bearbeiten könnte. QA Checker hilft also vor allem in zwei Punkten: Effizienz und formale Qualität beim Übersetzen.

Neuerungen in SDL Trados Studio 2019

Für Trados-Nutzer gibt es mit dem Release 2019 zwei Neuerungen: sprachspezifische Einstellungen für den QA Check und mehr Kontrolle/Übersicht beim QA-Prüfbericht. Unter Projekteinstellungen können neu spezifische Einstellungen für alle in der Software benutzten Sprachpaare vorgenommen werden; also z. B. eine Prüfung der spanischen Satzzeichen (und zwar nur in der entsprechenden Sprachversion, in allen anderen Sprachversionen wird es nicht beachtet). Diese Neuerung unterstützt wiederum die Effizienz, da Zusatzeinstellungen nicht für jedes Sprachenpaar neu konfiguriert werden müssen. Die zweite Neuerung betrifft den QA-Prüfbericht. Im Editor (Bearbeitungsmodus der Übersetzung) kann über die Batch-Tasks und «Dateien prüfen» ein QA-Bericht erstellt werden. In diesem Bericht werden dann neu für jeden Fehler sowohl Ausgangs- als Zielsegment aufgeführt. Mit einem einzigen Klick auf einen Fehler springt die Software direkt ins entsprechende Segment der Übersetzung, sodass der Fehler innert kürzester Zeit behoben werden kann.

Mehr Informationen zum CAT-Tool SDL Trados Studio: www.sdl.com